Entwicklungsmodell

Entwicklungsmodell – Präferenztest

Das Enneagramm-Modell: eine Dynamische Typologie

 

Hierbei handelt es sich um ein Modell mit neun Facetten zur Selbsterkenntnis. Sie werden bestimmt durch den Kopf, der Sicherheit sucht, dem Herz das Zugehörigkeit braucht und dem Bauch, dar Selbstbestimmung will.

Das Wort „Enneagramm“ stammt aus dem Griechischen: 
Ennea heißt „neun“, und Gramm steht für „Struktur“.

 

Worum es geht.
Die neun Facetten sind auf drei Hauptbereiche erfasst:

Die neun Facetten gliedern sich in  drei Hauptbereiche:

1. Dem Kopfzentrum: Der Verstand strebt nach Sicherheit, Orientierung  und Kontrolle. Dafür stehen der Typ 5 als „Forscher“, Typ 6, der „Loyale“, und Typ 7, der „Idealist“

2. Dem Herzzentrum strebt nach Zugehörigkeit und Anerkennung. Dafür stehen der Typ 2, der „Helfer, Typ 3 der „Macher, und Typ 4, der „Künstler“

3. Das Bauchzentrum strebt nach Selbstbestimmung. Dafür stehen der Typ 8, der „Kämpfer“, Typ 9, der„Vermittler“ und Typ 1, der „Perfektionist“

Jedes Zentrum hat drei Wirkrichtungen, und jeder „Typus“ birgt reife und unreife Entwicklungsstufen in sich.

Weiterführende Information


  • HÖRBUCH: „Das Enneagramm 9 Chancen sich selbst und andere besser zu verstehen“ (7CDs) Audio-CD – Audiobook, 28. Juli 2014
    von Gabriele Labudde (Autor) (Mit Hörprobe auf Amazon)
  • Weiterführende BASISINFORMATIONEN: enneagramm.de

Die 9 Gesichter: 

 

 

 

Interesse am KOSTENLOSEN TEST?